AUTHENTIC MOVEMENT

Eine oder mehrere Personen nehmen die Rolle der Bewegenden und der Zeugin ein. Die Rollen werden normalerweise innerhalb einer Sitzung gewechselt, außer in einem therapeutischen Kontext. Mit einer Glocke, einem Gong, oder einem ähnlichen Klangkörper kennzeichnet die Zeugin den zuvor ausgemachten Anfang und das Ende der Bewegungseinheit.






Nach der Bewegungs-Sequenz sitzen Bewegende und Zeugin zusammen: in Stille oder sie sprechen über ihre persönlichen, kollektiven - auch transpersonalen - Erfahrungen. Die, die sich bewegt hat, spricht zuerst, und - wenn sie will - bekommt sie Rückmeldungen von den Zeuginnen.

Wesentliche Aspekte von Authentic Movement: